2015 habe ich Mustapha in Ouzoud kennengelernt. Er arbeitete an der Hotelreception, wo ich mich einmietete.

Es waren kaum Gäste da, ich war alleine unterwegs, und so sind wir lange zusammengesessen, haben über viele Dinge, sein Leben, seine Familie, Ausbildung, Wünsche für die Zukunft, gesprochen. Er hat mich eingeladen, seine in der Nähe wohnende Familie zu besuchen und kennenzulernen, was ich dann zwei Monate später auch tat.

Mustapha hat mich im Winter gebeten, ihn finanziell zur Bezahlung seiner Zimmermiete in Beni Mellal zu unterstützen, da er über die Winterzeit nicht arbeiten kann.

Grundsätzlich verteile ich kein Geld, nachdem ich aber mehrmals in seinem Elternhaus übernachten durfte und üppig verpflegt wurde, habe ich ein Auge zugedrückt. 4 Stunden muss ich jetzt in der Schweiz arbeiten, so dass er 2 Monate unbeschwert wohnen kann....

Gerne trage ich darum die von Mutter und Schwester gefertigten Produkte in die Welt hinaus. Der Verkaufserlös geht zu 100 % an die Familie.

Das ist Tanaghmelt, ein Dorf in der Nähe der bekannten Ouzoud Wasserfälle, den höchsten in Marokko.

In den Häusern gibt es Strom, aber kein Wasser.

Hier wohnt Mustapha mit seinen Eltern und Schwester, d.h. er wohnt nicht viel dort, sondern in Beni Mellal wo er an der Uni arabisch studiert. In den Semesterferien und unifreien Tagen arbeitet er im Hotel in Ouzoud.

8 solche und ähnliche Körbe habe ich nachbestellt. Der Verwendungszweck ist vielseitig, sei es in der Küche, auf dem Pult oder im Garten, etc. Die farbigen Einflechtungen sowie die Grösse variieren.

Ab Mitte Mai sind sie bei mir verfügbar.

Ebenfalls verfügbar auf Vorbestellung:

Tisch- oder Hängelampen für Terrassen, Balkon, im Haus.

Diese Körbe sind im Moment verfügbar. Habiba hat mir einen Spezialpreis von umgerechnet Fr. 5.- gemacht. Jeden Franken, den ich aus dem Verkauf zusätzlich einnehme, geht darum zu 100 % zu ihr.

D.h. sie hat jetzt für ihre Arbeit Fr. 60.- von mir erhalten. Wenn ich alle Körbe für total Fr. 200.- verkaufen könnte, würde ich ihr zusätzlich Fr. 140.- geben können. Somit wäre die Zimmermiete von Mustapha für weitere 2 Monate bezahlt und für die Familie blieben auch noch Fr. 50.- für allgemeine Ausgaben, sie würden mich nicht mehr anbetteln müssen.

Korb  Ankauf/Verkauf zusätzlicher Gewinn
Nr. 6

Fr. 5.- / Fr. 10.-

Fr. 5.- (Znacht mit Fleisch für 4 Pers.)
Nr. 3 Fr. 5.- / Fr. 10.- Fr. 5.- (Transport in die Stadt)
 Nr. 2  Fr. 5.- / Fr. 10.-  Fr. 5.-
 Nr. 9  Fr. 5.- / Fr. 12.-  Fr. 7.-
Nr. 1 Fr. 5.- / Fr. 10.- Fr. 5.- (Djellaba)
Nr. 7 Fr. 5.- / Fr.  8.- Fr. 3.- (ca. 5 kg Früchte)
Nr. 8 Fr.  5.- / Fr. 10.- Fr. 5.- (ein paar Schuhe)
     

OKTOBER 2017

Grosse Freude herrscht !!

Ich konnte Habiba von 7 verkauften Körben einen zusätzlichen Verdienst von umgerechnet Fr. 35.- überreichen. Ganz ungläubig hat sie das Geld dann mich und wieder das Geld angeschaut, und wie sie es realisiert hat, hat sie mich dankbar umarmt.

So machen doch alle Umwege zu mühsam erreichbaren Orten doch Sinn und Freude.